Heilsteine ganz einfach reinigen & aufladen

Um die Heilkraft der Edelsteine zu nutzen, tragen wir die Steine meist am Körper oder legen sie auf.
Die Heilsteine nehmen negative Energien auf und geben sie im schlechtesten Fall wieder an dich zurück.
Bevor ein Stein zu dir kommt, ist er durch viele Hände gegangen, daher empfehle ich dir den Stein zu entladen, zu reinigen und ihn danach mit neuen Kräften aufzuladen. Das geht ganz einfach.

Wie lade ich Edelsteine auf?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Heilsteine von negativen Energien zu entladen und mit frischer Energie aufzuladen. 

Alle Methoden lassen sich ganz einfach umsetzen.
 Die einfachste Methode ist der Wasserhahn in deiner Küche. Halte deinen Stein unter fließendes klares Wasser und tupfe ihn danach mit einem weichen Tuch trocken. Jetzt hast du deinen Stein entladen.

Lege danach deinen Stein morgens oder am späten Nachmittag in die Sonne. Bitte nicht in die pralle Mittagssonne legen, einige Steine sind sehr Lichtempfindlich und verlieren ihre Farbe.
Du kannst die Kraft des Mondes nutzen, dafür empfehle ich dir dich genau einzulesen. Jede Mondphase sendet andere Energien aus. Achte unbedingt auf Neu- und Vollmondphasen. Desweiteren spielt die Sternen- und Planetenkonstellation eine weitere Rolle. Du siehst, das Thema ist sehr interessant, aber für den Anfang viel zu kompliziert. Ich selbst lade meine Steine nur in der Sonne auf.

Nimm dir Zeit für dein Reinigungsritual – es ist auch eine kleine Auszeit für dich

Bei reinigen meiner Steine vertraue ich auf meine Intuition und lasse mich von ihr leiten, so habe ich nach und nach mein ganz eigenes Ritual entwickelt.

 Sowie im Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen vom Himmel fallen nehme ich meine Heilsteine und gehe mit ihnen in den Wald, dieser beginnt gleich hinter dem Haus und ein kleiner Bach fließt hindurch. Die Steine lege ich an einer schönen Stelle ins Wasser und setze mich dazu. Ich stelle mir dabei vor, wie die Kraft des Wassers alle schlechten Energien davonspült.
 Nach circa 10 bis 15 Minuten bedanke ich mich bei dem Element Wasser. Auf einer Bank in der Nähe des Baches tupfe ich die Steine vorsichtig trocken und mache es mir mit den Steinen gemütlich. Während die Steine in der Sonne neue Energie tanken, meditiere ich oder lese ein inspirierendes Buch.
Das Ritual ist mit einem Frühjahresputz vergleichbar. Zwischendurch reinige ich meine Steine unter dem Wasserhahn und segne sie danach.

Spüre in dich hinein und erkenne, was sich für dich gut und richtig anfühlt. 
Vielleicht magst du den Stein zwischen deinen Händen erwärmen, anpusten, ihn mit Salbei beräuchern. Eventuell hast du ja auch eine Klangschale und kannst in einer kleinen Zereomonie deine Steine mit positiver Energie aufladen.

Wie oft soll ich meine Steine reinigen?

Das kommt ganz drauf an.
 Einen Heilstein, den du dir auflegst, würde ich nach jeder Nutzung reinigen. 
Trägst du deinen Stein als Schmuck, reicht eine wöchentliche Reinigung völlig aus.

Jeder Stein ist anders und braucht eine andere Art der Behandlung.

Es gibt Steine die sollten nicht mit Wasser gereinigt werden.
Solche Heilsteine werden in einem Hämatit Bad entladen. Dafür legst du mehrere Hämatitsteinchen in eine Schale und den zu entladenen Stein für einige max. 16 Stunden hinzu. Der Hämatit entlädt den Stein, nimmt allerdings die Informationen auf und muss von Zeit zur Zeit selbst entladen und gereinigt werden. Diese Art von Reinigung ist im Gegensatz zur Wasserreinigung sehr zeitintensiv.
Vermeide bitte den direkten Kontakt mit Wasser bei folgenden Steinen:

– Azurit
– Magnetit
– Malachit
– Pyrit (hat einen hoher Eisenanteil)
– Tigerauge (enthält Asbest, dieses wird in Verbindung mit Wasser freigesetzt)
– Türkis

Die in meinem Sortiment erhältlichen Steine sind für die Entladung mit Wasser geeignet.
Alle Chakra Steine sowie die Heilsteine aus dem Set “Goldenes Dreieck” sind ungiftig und können zum energetisieren von Wasser genutzt werden.