Seite auswählen

Hallo,
ich bin Meike, begeisterte Yogatante mit einer blumigen Vergangenheit
und ich nähe für dich meine Herzstücke mit Om.

Bei mir findest du …

deine ganz persönlichen Yoga-Accessoires

eine individuelle Yoga-Ausstattung für dein Studio

Unterstützung, die richtige Sitzposition zu finden

Mit Herzensfreude genähte Unikate

Schön, dass Du hier bist!

In meinem kleinen Atelier in Koblenz nähe ich Yogakissen in verschiedenen Formen und Größen sowie weiteres Yoga-/Meditationszubehör. Mein Sortiment baue ich stetig weiter aus. Die ausgewählten Stoffe für meine Produkte sind meist sehr farbenfroh und gemustert – dafür habe ich eine Schwäche.
 Jedes bunte Kissen ist einzigartig und ein Unikat. Ich kaufe die Baumwollstoffe nur in Kleinstmengen, so dass maximal 2 Kissen daraus entstehen.

Möchtest auch du auf einem Unikat in der nächsten Yogastunde sitzen oder darauf meditieren und hast besondere Wünsche, was Form, Farbe und Größe betrifft?
 Dann bin ich dir gerne behilflich. Schicke mir einfach über das Kontaktformular eine Nachricht – ich freue mich darauf.

Du benötigst mehr als ein Kissen im gleichen Stoffdesign, um dein Yogastudio neu einzurichten? Ich bin mir sicher, wir finden gemeinsam einen passenden Stoff für dich.

Was bekommst du von mir?

• Ein hochwertig verarbeitetes Produkt.
Alle Nähte werden von mir zweimal kontrolliert, die Endkontrolle übernimmt meine bessere Hälfte. Erst dann ist der Artikel im Shop zu finden. Ich möchte, dass du lange Freude dran hast.

• Nachhaltigkeit liegt mir am Herzen
Meine Füllmaterialien sind Bioprodukte. Der Dinkelspelz ist entstaubt und gereinigt, somit für Allergiker geeignet.
 Die Augenkissen sind mit Leinsamen in (Apothekenqualität) und Lavendel (größtenteils aus meinem Garten) befüllt.

• Die verarbeiten Stoffe sind 100 % aus Baumwolle (soweit nicht anders deklariert).

Meinen Arbeitsplatz verlege ich im Sommer gerne in den Garten. Dort wächst auch der Lavendel, mit dem ich die Augenkissen fülle. Ich habe keine Haustiere – nur falls du dich als Allergiker das fragst.

Mein Weg zur Nähmaschine

Zum Nähen bin ich 2010 gekommen, aber fangen wir doch weiter vorne an. 
Ich habe ursprünglich meinen Herzensberuf Floristin gelernt. Das Arbeiten mit bunten, duftenden Blumen hat mich einfach nur glücklich gemacht. Mit jedem zufriedenen Kunden bin ich weiter in meiner kreativen Arbeit aufgeblüht.

2003 kam der große Wendepunkt in meinem Leben: Plötzlich reagierte ich auf Blumen allergisch und mein Traum vom eigenen Blumenladen platze wie eine Seifenblase. Der Knall war laut und heftig und hat mich erst mal aus der Bahn geworfen.

In der darauffolgenden Zeit ging es mir gesundheitlich immer besser, aber das Loch in meinem Herzen blieb. Irgendwie musste es ja weitergehen, also habe ich eine Umschulung mit direkt folgender Weiterbildung in einem langweiligen Bürojob absolviert.

Bereits während der Umschulung habe ich einen kreativen Ausgleich gesucht und es mit häkeln, stricken, töpfern und vielem mehr versucht.

Irgendwann 2010 – an einem Sonntag bei einem Schaufensterbummel in der Altstadt – ist mir ein Stoffladen mit wunderschöner Patchworkdecke im Schaufenster aufgefallen und mein Herz schlug aus. Glücklicherweise hingen dort auch die Termine für den nächsten Nähkurs. Ab da war es um mich geschehen, ich wollte unbedingt so eine Patchworkdecke mein eigen nennen.

Mein Rücken bedankte sich schnell bei mir, dass ich nach einem Tag im Büro auch noch stundenlang hinter der Nähmaschine saß. So habe ich meine zweite Liebe zum Yoga entdeckt.

Im Yogakurs hatten alle Yogis zur Unterstützung ein Yogakissen, in Rot, Blau oder Schwarz. 
Auf der Suche nach einem bunten Yogakissen nach meinem Geschmack habe ich schnell gemerkt, der Markt gibt einfach nichts Passendes für mich her.
 Kurzerhand bin ich durch die Wohnung getigert und suchte nach einem runden Gegenstand, der mir als Vorlage für die Sitzfläche diente und nähte mir mein erstes Yogakissen. Es war alles andere als perfekt aber stolz wie Oskar bin ich damit ins Yogastudio gegangen und wurde während der Stunde neidisch beäugt. Am Ende dieser Yogastunde bin ich ohne Yogakissen nach Hause gegangen und der Rest ist Geschichte.

Eine Auswahl meiner fertigen Herzstücke mit Om findest du in meinem Onlineshop. Du suchst ebenfalls ein individuelles Yogakissen oder ein anderes Yoga-Accessoire ganz nach deinem Mustergeschmack und in deinen Farben? Dann bist du bei mir richtig.

Lass dich inspirieren und bleib mit mir in Kontakt. Du findest mich auch auf Instagram und Facebook, dort gebe ich Einblicke in mein kleines Atelier und ich halte dich mit neuen Produkten auf dem Laufenden.